Lipizzaner

Die eleganten weißen Pferde sind die älteste Kulturpferderasse der Welt. Ihren Namen haben sie vom slowenischen Muttergestüt Lipica, wo sie ursprünglich gezüchtet wurden. Sie dienten als Repräsentationsrösser für Hof und Adel und kamen an der Spanischen Hofreitschule der Habsburger Monarchie in Wien zum Einsatz. Heute liegt das Muttergestüt der Lipizzaner der Hofreitschule in Piber in der Weststeiermark. Doch auch hier – im RESERVE – hat eine stattliche Anzahl dieser prachtvollen Tiere eine neue Heimat gefunden.

Unsere Zucht wurde vor über 30 Jahren mit fünf Hengsten aus der Wiener Hofreitschule begründet und erfreut seitdem das Herz der Besucher und Betreuer gleichermaßen. Ob als gangstarke und gutmütige Reittiere oder geduldige und wunderschöne Kutschpferde, Lipizzaner sind eine besondere Attraktion im RESERVE. Und wenn Sie nicht Reiten oder Kutschenfahren, Sie werden sich dem Zauber der weißen Pferde bei ihrem Anblick auf der Weide doch nicht entziehen können.